Samstag, den 27. Oktober

Mojo Hand Blues Band

Blues hat was. Bluesrock sowieso.

Die musikalischen Einflüsse der Band kommen vor allem aus dem amerikanischen Süden. Zu hören sind die harten Grooves und schweren Slides der alten Bluesmeister, aber auch luftige Double-Leads im Stile der Allman Brothers. Rhythmische New Orleans Grooves gibt es genauso wie treibende Shuffels, knackigen Funk und kernigen Rock. Gespielt werden wunderschöne Interpretationen der Songs von J. J. Cale, Lynyrd Skynyrd, Allman Brothers, Little Feat, Eric Clapton, Ry Cooder, David Lindley uva.
Insbesondere, um möglichst authentische Gitarrensounds zu erreichen, wird ein Großteil der Musik auf originalen Instrumenten und Verstärkern gespielt. Die Gitarristen werden von einer hervorragend eingespielten Rhythmusgruppe unterstützt. Als weitere Besonderheit ist einer der besten Bluesharpspieler Deutschlands zu hören, der mit seinem virtuosen, einfühlsamen Spiel die Songs auf eine ganz besondere Ebene hebt.
Jürgen Schultz: Gesang, akustische und elektrische Gitarren, Resonator-Gitarren, Weissenborn-Gitarren, Lapsteel.
Norbert Roschauer an der Gitarre, Lapsteel und Mandoline,
Albert Koch an der Bluesharp,
Wolfgang Stadler am Bass.
Die Besetzung wird vervollständigt durch Matthias Huber am Schlagzeug,
Einlaß ab 19 Uhr

Mojo